Portrait Dr. Astrid Schellenberger

Dr. Astrid Schellenberger


Kunst & Bewegung

Zur Mitte finden, sein Wesen spüren, erfüllt leben

Bild Kunst & Bewegung

KUNST UND BEWEGUNG

Wenn etwas Neues in unser Leben treten will, werden Veränderungsprozesse angestoßen. Häufig braucht es dafür einen Katalysator – ein Ereignis, einen Traum, eine Sehnsucht, eine Begegnung, …

Mein Katalysator war zunächst die Erfahrung mit Aikido, später die Sehnsucht, einmal eine große Leinwand zu bemalen. Beide Erfahrungen haben mich viel gelehrt und die Sehnsucht in mir geweckt, Kunst und Bewegung als Lern-Feld auch für andere zugänglich zu machen.

Schwierige Situationen lassen sich verstehen und methodisch Lösungswege finden. Einzigartige Lösungen für einzigartige Menschen erfordern darüber hinaus vor allem Spürsinn, geistige wie körperliche Bewegung und das Freisetzen unserer unbegrenzten Schöpferkraft.

Sinnliches Erleben mittels Kunst und Bewegung unterstützt uns dabei. Es hilft uns, unser Wesen zu erkennen, zu spüren, wie es uns gerade geht, und wo es uns besonders gut geht. Achten wir auf die Signale, die Körper und Geist uns senden, sind sie uns gute Richtungsweiser und bringen uns in Bewegung.


Kunst

Meine Kunst ist Ausdruck meiner kindlichen Lust fernab von den Wertmaßstäben irgendeiner Professionalität – und ich erlaube mir, mich in und
mit dieser Lust ernst zu nehmen. Und genau so wirkt sie ganz offensichtlich auch auf den Betrachter.
Die Teilnehmer meiner Seminare werden angeregt, anhand meiner Bilder über ihr eigenes Empfinden zu sprechen. Die Kunst in meinen Seminaren soll also Lust und Mut machen, sich selbst auszudrücken und das eigene Gefühlsleben wahrzunehmen und in Bewegung zu bringen.

Als kosmische Welten werden die Ideen meiner
Bilder und die Suche dahinter am treffendsten beschrieben. Der Kosmos zeigt uns die Perfektion im Zusammenspiel von Chaos und Ordnung, von Licht und Dunkel, von Ruhe und Bewegung, von Freigeist und Struktur und Methodik. Es ist der Blick hinter die Dinge, wie sie sich in unserer Welt und durch jeden einzelnen von uns darstellen. Es ist die Vollendung im Unvollendeten, eine Momentaufnahme, die gefällt oder auch nicht, die es gilt zu nehmen ohne Wenn und Aber.

Kosmische Welten machen mehr als jede andere Welt deutlich, wie flüchtig jeder Moment ist, dass nichts bleibt, wie es ist, dass alles in Bewegung und Ausdruck des Lebens ist. Ständig und immer. Und gerade diese Art der Bewegung strahlt eine unendliche Ruhe aus, eine Gelassenheit in der Aufregung, ein Abenteuer im Feld der unendlichen Möglichkeiten.


Bewegung

Auch mein Drang nach Bewegung ist zunächst Ausdruck kindlicher Lebensfreude und zugleich ist Bewegungsdrang auch ein Drang nach Veränderung. Es soll etwas in Bewegung kommen, wieder in Fluss.

Bewegung ist für mich deshalb weit mehr, als das Fortbewegen unseres Körpers. Bewegung ist alles, was mit Veränderung zu tun hat: Auf der Körper-
ebene, der Geist- oder mentalen Ebene und auf spiritueller Ebene.

Bewegen wir uns bewusst, frei und spontan aus unserer Mitte heraus, so ist Bewegung „freiwillige Tat“ und beruht auf einer Entscheidung und somit der besonderen Gabe des Menschen einen freien Willen zu haben.

Achtsamkeit in der Bewegung macht dies für uns erfahrbar und bringt uns darüber hinaus in harmonischer Weise wieder in Verbindung mit uns selbst und unserer Umgebung. Aikido, Qi Gong, Sotaiho und Taiji, lehrten mich das in sehr eindrücklicher Weise.

Meine Angebote mit Kunst und Bewegung haben deshalb zum Ziel, Achtsamkeit zu üben, unsere Muster und Gefühle zu erkennen, zu spüren, wie und wo es uns gut geht, und welche Bereiche unseres Lebens wir verändern wollen.

Wie immer in der Kunst, gefallen die Bilder oder Bewegungsabläufe nicht jedem. Aber immer berühren sie auf die eine oder andere Weise und regen so dazu an, die eigenen Wertmaßstäbe zu erkennen und zu überdenken. Es kommt etwas in Bewegung!

Lassen Sie mich Ihr Katalysator und Ihre Begleiterin sein in ein schönes, erfülltes Leben!


Bewegung wird zur Kunst, und Kunst bewegt.

mehr...
mehr... weniger...